BIS: Templatebasierte Anzeige

 

Verdienstorden

Das Verfahren zur Prüfung der Verleihung des Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland an Bürgerinnen und Bürger der Stadt Lüdinghausen führt die Bezirksregierung Münster durch.

Die Verleihung des Verdienstordens kann jedermann anregen. Die Anregung kann über die Stadtverwaltung an die Bezirksregierung Münster übermittelt werden. Die Anregung kann formlos eingereicht werden, sollte aber in der Vorschlagsbegründung die Verdienste um die Bundesrepublik Deutschland konkret mit Zeitdauer und Aufwand darlegen.


Ist das Prüfungsverfahren durch die Bezirksregierung erfolgreich, verleiht der Landrat des Kreises Coesfeld gemeinsam mit dem Bürgermeister die Auszeichnung in den Räumen des Rathauses an die oder den zu ehrende/n Lüdinghauser/in.  Die nähere Ausgestaltung der Verleihungsfeier (Einladung, Rahmen, Presseinformation) spricht die Stadtverwaltung im Einzelnen mit den Betroffenen ab.

Der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland wird verliehen "für Leistungen, die im Bereich der politischen, der wirtschaftlich-sozialen und der geistigen Arbeit dem Wiederaufbau des Vaterlandes dienten", darüber hinaus aber auch für alle "besonderen Verdienste um die Bundesrepublik Deutschland". Besondere Verdienste können durch mitmenschliche Hilfe erworben werden, die unter persönlichem Einsatz geleistet wird.

Der Verdienstorden wird in den Ordensstufen "Verdienstmedaille", "Verdienstkreuz am Bande", "Verdienstkreuz 1. Klasse", "das Große Verdienstkreuz", "das Große Verdienstkreuz mit Stern", "das Große Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband", "das Großkreuz" und die Sonderstufe des Großkreuzes, das ausschließlich Staatsoberhäuptern vorbehalten ist, verliehen. 

Neben den Anregungen zur Verleihung des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland bearbeitet die Bezirksregierung Münster auch die Anregungen zur Verleihung des Verdienstordens des Landes Nordrhein-Westfalen.
Diese Landesauszeichnung wurde als Zeichen der Anerkennung für besondere Verdienste um das Land Nordrhein-Westfalen gestiftet und wird durch den jeweiligen Ministerpräsidenten verliehen. 

Rechtsgrundlagen allgemein

Gesetz über Titel, Orden und Ehrenzeichen on der Fassung vom 26.7.1957, zuletzt geändert am 18.6.1997 (BGBl. I S. 844)

Ausführungsbestimmungen zum Statut des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland (MBl. NRW. 1983 S. 2318 oder SMBl. NRW. 1131)

Gesetz über den Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen vom 11. März 1986
(GV. NW. 1986 S. 218; geändert durch Artikel 5 des Zweiten Befristungsgesetzes vom 5.4.2005 (GV. NRW. S. 274), in Kraft getreten am 28. April 2005)

Zuständige Organisationseinheiten

Es hilft Ihnen weiter

Verdienstorden

Das Verfahren zur Prüfung der Verleihung des Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland an Bürgerinnen und Bürger der Stadt Lüdinghausen führt die Bezirksregierung Münster durch.

Die Verleihung des Verdienstordens kann jedermann anregen. Die Anregung kann über die Stadtverwaltung an die Bezirksregierung Münster übermittelt werden. Die Anregung kann formlos eingereicht werden, sollte aber in der Vorschlagsbegründung die Verdienste um die Bundesrepublik Deutschland konkret mit Zeitdauer und Aufwand darlegen.


Ist das Prüfungsverfahren durch die Bezirksregierung erfolgreich, verleiht der Landrat des Kreises Coesfeld gemeinsam mit dem Bürgermeister die Auszeichnung in den Räumen des Rathauses an die oder den zu ehrende/n Lüdinghauser/in.  Die nähere Ausgestaltung der Verleihungsfeier (Einladung, Rahmen, Presseinformation) spricht die Stadtverwaltung im Einzelnen mit den Betroffenen ab.

Der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland wird verliehen "für Leistungen, die im Bereich der politischen, der wirtschaftlich-sozialen und der geistigen Arbeit dem Wiederaufbau des Vaterlandes dienten", darüber hinaus aber auch für alle "besonderen Verdienste um die Bundesrepublik Deutschland". Besondere Verdienste können durch mitmenschliche Hilfe erworben werden, die unter persönlichem Einsatz geleistet wird.

Der Verdienstorden wird in den Ordensstufen "Verdienstmedaille", "Verdienstkreuz am Bande", "Verdienstkreuz 1. Klasse", "das Große Verdienstkreuz", "das Große Verdienstkreuz mit Stern", "das Große Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband", "das Großkreuz" und die Sonderstufe des Großkreuzes, das ausschließlich Staatsoberhäuptern vorbehalten ist, verliehen. 

Neben den Anregungen zur Verleihung des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland bearbeitet die Bezirksregierung Münster auch die Anregungen zur Verleihung des Verdienstordens des Landes Nordrhein-Westfalen.
Diese Landesauszeichnung wurde als Zeichen der Anerkennung für besondere Verdienste um das Land Nordrhein-Westfalen gestiftet und wird durch den jeweiligen Ministerpräsidenten verliehen. 

Rechtsgrundlagen allgemein

Gesetz über Titel, Orden und Ehrenzeichen on der Fassung vom 26.7.1957, zuletzt geändert am 18.6.1997 (BGBl. I S. 844)

Ausführungsbestimmungen zum Statut des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland (MBl. NRW. 1983 S. 2318 oder SMBl. NRW. 1131)

Gesetz über den Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen vom 11. März 1986
(GV. NW. 1986 S. 218; geändert durch Artikel 5 des Zweiten Befristungsgesetzes vom 5.4.2005 (GV. NRW. S. 274), in Kraft getreten am 28. April 2005)
Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland, Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen https://serviceportal.stadt-luedinghausen.de:443/dienstleistungen/-/egov-bis-detail/dienstleistung/333/show
Dezernat I
Borg 2 59348 Lüdinghausen
Telefon 02591 926-901
Fax 02591 926-909

Herr

Epping

Fachbereichsleiter

209 (Rathaus, Neubau 2. Obergeschoss)...

02591 926-100
epping@stadt-luedinghausen.de
Fachbereich 1: Zentrale Dienste
Borg 2 59348 Lüdinghausen
Telefon 02591 926-100
Fax 02591 926-109

Herr

Epping

Fachbereichsleiter

209 (Rathaus, Neubau 2. Obergeschoss)...

02591 926-100
epping@stadt-luedinghausen.de
Zentrale Dienste
Borg 2 59348 Lüdinghausen
Telefon 02591 926-100
Fax 02591 926-109

Herr

Epping

Fachbereichsleiter

209 (Rathaus, Neubau 2. Obergeschoss)...

02591 926-100
epping@stadt-luedinghausen.de