BIS: Templatebasierte Anzeige

 

Gewerbe (An-, Um-, Abmeldung)

Was ist ein Gewerbe?
Der Begriff des Gewerbes ist gesetzlich nicht definiert. Er hat sich durch Rechtsprechung und Literatur gebildet. Es gibt den Begriff des Gewerbes im baurechtlichen, steuerlichen, planungsrechtlichen u.a. Sinne. Unter dem Begriff des Gewerbes im gewerberechtlichen Sinne versteht man jede erlaubte, auf Erzielung von Gewinn gerichtete, nicht nur gelegentlich ausgeübte selbständige Tätigkeit.

Ausnahmen hiervon sind die Urproduktion (z.B. Landwirtschaft), Verwaltung eigenen Vermögens (z.B. Mietshaus) und die sog. freien Berufe (freie wissenschaftliche, künstlerische oder schriftstellerische Tätigkeiten, sowie Dienstleistungen höherer Art, die zur Ausübung des Berufes eine höhere Bildung zwingend erfordern, z.B. Rechtsanwälte, Notare, Steuerberater, Ärzte, Architekten u.a.).

Wer darf ein Gewerbe anmelden?
Nach § 1 der Gewerbeordnung ist der Betrieb eines Gewerbes jedermann gestattet, soweit nicht durch die Gewerbeordnung Ausnahmen oder Beschränkungen vorgeschrieben oder zugelassen sind (Grundsatz der Gewerbefreiheit).

Ausnahmen oder Beschränkungen:
Zu diesen zählen u.a. die Erlaubnispflicht, die Eintragung in die Handwerksrolle und der Gewerbesperrvermerk bei Ausländern.

Erlaubnispflicht (nicht abschließend):
- Gaststätten/Spielhallen
  Erlaubnis erteilt die örtliche Ordnungsbehörde
- Makler/Immobilien, Finanzierungen
  Erlaubnis erteilt die Kreisordnungsbehörde
- Taxen, Mietwagen
  Erlaubnis erteilt die Kreisordnungsbehörde
- Güterkraftverkehr
  Erlaubnis erteilt u.a. die Kreisordnungsbehörde
- Fahrschulen
  Erlaubnis erteilt die Kreisordnungsbehörde
- Apotheken
  Erlaubnis erteilt das Gesundheitsamt
- Arbeitnehmerüberlassung
  Erlaubnis erteilt die Bundesagentur für Arbeit
- Bewachungsgewerbeerlaubnis
  Erlaubnis erteilt die örtliche Ordnungsbehörde
- Besondere Art des Gewerbes
  Reisegewerbekarte erteilt die örtliche Ordnungsbehörde

Eintragung in die Handwerksrolle
Der selbständige Betrieb eines Handwerks ist nur den in der Handwerksrolle eingetragenen natürlichen oder juristischen Personen (z.B. GmbH) und Personengesellschaften gestattet. Nähere Auskünfte hierzu erteilt die

Handwerkskammer Münster
Bismarckallee 1
48151 Münster

Mo.-Do. 8.00 - 17.00 Uhr
Freitag 8.00 - 14.00 Uhr Tel.: 0251 / 5203-0
Fax: 0251 / 5203-106
e-mail: info@hwk-muenster.de

Gewerbesperrvermerk für Ausländer
Ausländer (Ausnahme: EU-Ausländer), die selbst im Inland eine gewerbliche Tätigkeit ausüben wollen, benötigen eine Aufenthaltsgenehmigung (wird von der zuständigen Ausländerbehörde ausgestellt) und eine Arbeitserlaubnis . Sollte die Aufenthaltsgenehmigung die Auflage „selbständige Erwerbstätigkeit oder vergleichbare unselbständige Tätigkeit nicht gestattet“ enthalten, wenden Sie sich bitte vor der Gewerbeanmeldung an die Ausländerbehörde bei der Kreisverwaltung Coesfeld.  
Was muss beim Gewerbeamt angezeigt werden?
Wer den selbständigen Betrieb eines stehenden Gewerbes oder den Betrieb einer Zweigniederlassung oder einer unselbständigen Zweigstelle anfängt, muss dies der für den betreffenden Ort zuständigen Behörde (Gewerbe in Lüdinghausen = Gewerbemeldestelle der Stadt Lüdinghausen) unverzüglich anzeigen. Das gleiche gilt, wenn
  • der Betrieb verlegt wird,
  • der Gegenstand des Gewerbes gewechselt oder auf Waren oder Leistungen ausgedehnt wird, die bei Gewerbetreibenden der angemeldeten Art nicht geschäftsüblich sind,
  • der Betrieb aufgegeben wird,
  • der Wohnsitz verlegt wird oder
  • die Rechtsform des Gewerbebetriebes geändert wird.

 

Unterlagen


  • Personalausweis oder Pass mit aktueller Meldebescheinigung, ggfls. Vollmacht des Gewerbetreibenden
  • Handelsregisterauszug (bei juristischen Personen)
  • Kopie des Gesellschaftervertrages/Vollmachten aller Gesellschafter (bei noch nicht im Handelsregister eingetragenen juristischen Personen)
  • Erlaubniserteilung bei erlaubnispflichtiger Tätigkeit
  • Handwerkskarte bei Eintragung in die Handwerksrolle
  • die für die angemeldete Tätigkeit erforderliche Aufenthaltsgenehmigung (bei ausländischen Gewerbetreibenden)
  • aktueller Auszug aus dem Gewerbezentralregister sowie Führungszeugnis bei überwachungspflichtigem Gewerbe (erhältlich im Bürgerbüro)
  • Formular Gewerbeanmeldung
  • Formular Gewerbeabmeldung
  • Formular Gewerbeummeldung

Kosten

a) Gewerbeanmeldung sowie -ummeldung
- 26,00 Euro
für natürliche Personen und vertretungsberechtigte Gesellschafter von Personengesellschaften,
  die keine juristischen Personen sind
- 33,00 Euro für juristische Personen, auch wenn sie vertretungsberechtigte Gesellschafter von
  Personengesellschaften sind
- 13,00 Euro für jeden weiteren gesetzlichen Vertreter bei juristischen Personen

b) Gewerbeabmeldung: gebührenfrei

c) Ausstellung einer Zweitschrift der Gewerbeanmeldung für den Gewerbetreibenden: 15,00 € Euro

Weitere Informationen

Elektronische Gewerbeanzeige 

Die elektronische Gewerbeanzeige erfolgt über das Portal Gewerbe.NRW. Dort haben Sie die Möglichkeit, eine neue Gewerbeanzeige vollelektronisch vorzunehmen sowie eine Übersicht über Ihre bereits erstatteten Anzeigen und deren Status aufzurufen.

Darüber hinaus können Sie bei Bedarf auch allgemeine Informationen zur Anmeldung einer gewerblichen Tätigkeit abrufen.

Zum Onlineantrag

Zuständige Organisationseinheiten

Es hilft Ihnen weiter

Gewerbe (An-, Um-, Abmeldung)
Was ist ein Gewerbe?
Der Begriff des Gewerbes ist gesetzlich nicht definiert. Er hat sich durch Rechtsprechung und Literatur gebildet. Es gibt den Begriff des Gewerbes im baurechtlichen, steuerlichen, planungsrechtlichen u.a. Sinne. Unter dem Begriff des Gewerbes im gewerberechtlichen Sinne versteht man jede erlaubte, auf Erzielung von Gewinn gerichtete, nicht nur gelegentlich ausgeübte selbständige Tätigkeit.

Ausnahmen hiervon sind die Urproduktion (z.B. Landwirtschaft), Verwaltung eigenen Vermögens (z.B. Mietshaus) und die sog. freien Berufe (freie wissenschaftliche, künstlerische oder schriftstellerische Tätigkeiten, sowie Dienstleistungen höherer Art, die zur Ausübung des Berufes eine höhere Bildung zwingend erfordern, z.B. Rechtsanwälte, Notare, Steuerberater, Ärzte, Architekten u.a.).

Wer darf ein Gewerbe anmelden?
Nach § 1 der Gewerbeordnung ist der Betrieb eines Gewerbes jedermann gestattet, soweit nicht durch die Gewerbeordnung Ausnahmen oder Beschränkungen vorgeschrieben oder zugelassen sind (Grundsatz der Gewerbefreiheit).

Ausnahmen oder Beschränkungen:
Zu diesen zählen u.a. die Erlaubnispflicht, die Eintragung in die Handwerksrolle und der Gewerbesperrvermerk bei Ausländern.

Erlaubnispflicht (nicht abschließend):
- Gaststätten/Spielhallen
  Erlaubnis erteilt die örtliche Ordnungsbehörde
- Makler/Immobilien, Finanzierungen
  Erlaubnis erteilt die Kreisordnungsbehörde
- Taxen, Mietwagen
  Erlaubnis erteilt die Kreisordnungsbehörde
- Güterkraftverkehr
  Erlaubnis erteilt u.a. die Kreisordnungsbehörde
- Fahrschulen
  Erlaubnis erteilt die Kreisordnungsbehörde
- Apotheken
  Erlaubnis erteilt das Gesundheitsamt
- Arbeitnehmerüberlassung
  Erlaubnis erteilt die Bundesagentur für Arbeit
- Bewachungsgewerbeerlaubnis
  Erlaubnis erteilt die örtliche Ordnungsbehörde
- Besondere Art des Gewerbes
  Reisegewerbekarte erteilt die örtliche Ordnungsbehörde

Eintragung in die Handwerksrolle
Der selbständige Betrieb eines Handwerks ist nur den in der Handwerksrolle eingetragenen natürlichen oder juristischen Personen (z.B. GmbH) und Personengesellschaften gestattet. Nähere Auskünfte hierzu erteilt die

Handwerkskammer Münster
Bismarckallee 1
48151 Münster

Mo.-Do. 8.00 - 17.00 Uhr
Freitag 8.00 - 14.00 Uhr Tel.: 0251 / 5203-0
Fax: 0251 / 5203-106
e-mail: info@hwk-muenster.de

Gewerbesperrvermerk für Ausländer
Ausländer (Ausnahme: EU-Ausländer), die selbst im Inland eine gewerbliche Tätigkeit ausüben wollen, benötigen eine Aufenthaltsgenehmigung (wird von der zuständigen Ausländerbehörde ausgestellt) und eine Arbeitserlaubnis . Sollte die Aufenthaltsgenehmigung die Auflage „selbständige Erwerbstätigkeit oder vergleichbare unselbständige Tätigkeit nicht gestattet“ enthalten, wenden Sie sich bitte vor der Gewerbeanmeldung an die Ausländerbehörde bei der Kreisverwaltung Coesfeld.  
Was muss beim Gewerbeamt angezeigt werden?
Wer den selbständigen Betrieb eines stehenden Gewerbes oder den Betrieb einer Zweigniederlassung oder einer unselbständigen Zweigstelle anfängt, muss dies der für den betreffenden Ort zuständigen Behörde (Gewerbe in Lüdinghausen = Gewerbemeldestelle der Stadt Lüdinghausen) unverzüglich anzeigen. Das gleiche gilt, wenn
  • der Betrieb verlegt wird,
  • der Gegenstand des Gewerbes gewechselt oder auf Waren oder Leistungen ausgedehnt wird, die bei Gewerbetreibenden der angemeldeten Art nicht geschäftsüblich sind,
  • der Betrieb aufgegeben wird,
  • der Wohnsitz verlegt wird oder
  • die Rechtsform des Gewerbebetriebes geändert wird.

 


  • Personalausweis oder Pass mit aktueller Meldebescheinigung, ggfls. Vollmacht des Gewerbetreibenden
  • Handelsregisterauszug (bei juristischen Personen)
  • Kopie des Gesellschaftervertrages/Vollmachten aller Gesellschafter (bei noch nicht im Handelsregister eingetragenen juristischen Personen)
  • Erlaubniserteilung bei erlaubnispflichtiger Tätigkeit
  • Handwerkskarte bei Eintragung in die Handwerksrolle
  • die für die angemeldete Tätigkeit erforderliche Aufenthaltsgenehmigung (bei ausländischen Gewerbetreibenden)
  • aktueller Auszug aus dem Gewerbezentralregister sowie Führungszeugnis bei überwachungspflichtigem Gewerbe (erhältlich im Bürgerbüro)
  • Formular Gewerbeanmeldung
  • Formular Gewerbeabmeldung
  • Formular Gewerbeummeldung

Elektronische Gewerbeanzeige 

Die elektronische Gewerbeanzeige erfolgt über das Portal Gewerbe.NRW. Dort haben Sie die Möglichkeit, eine neue Gewerbeanzeige vollelektronisch vorzunehmen sowie eine Übersicht über Ihre bereits erstatteten Anzeigen und deren Status aufzurufen.

Darüber hinaus können Sie bei Bedarf auch allgemeine Informationen zur Anmeldung einer gewerblichen Tätigkeit abrufen.

Zum Onlineantrag

a) Gewerbeanmeldung sowie -ummeldung
- 26,00 Euro
für natürliche Personen und vertretungsberechtigte Gesellschafter von Personengesellschaften,
  die keine juristischen Personen sind
- 33,00 Euro für juristische Personen, auch wenn sie vertretungsberechtigte Gesellschafter von
  Personengesellschaften sind
- 13,00 Euro für jeden weiteren gesetzlichen Vertreter bei juristischen Personen

b) Gewerbeabmeldung: gebührenfrei

c) Ausstellung einer Zweitschrift der Gewerbeanmeldung für den Gewerbetreibenden: 15,00 € Euro
Gewerbemeldung, Gewerbeanmeldung, Gewerbeummeldung, Gewerbeabmeldung https://serviceportal.stadt-luedinghausen.de:443/dienstleistungen/-/egov-bis-detail/dienstleistung/439/show
Fachbereich 4: Bildung, Kultur, Sport und Ordnungsangelegenheiten
Borg 2 59348 Lüdinghausen
Telefon 02591 926-400
Fax 02591 926-409

Frau

Meier

Sachbearbeiterin

02591 926-422
meier@stadt-luedinghausen.de
Gewerbeangelegenheiten
Borg 2 59348 Lüdinghausen

Frau

Meier

Sachbearbeiterin

02591 926-422
meier@stadt-luedinghausen.de